Mit dem Rad mobil

Bike Bridge Frei­burg unter­stützt den bes­se­ren Umgang mit dem Fahr­rad

Rad­fah­ren dient nicht nur der rei­nen Fort­be­we­gung – es kann für man­che Men­schen auch eine unkom­pli­zierte Mög­lich­keit sein, am öffent­li­chen Leben teil­zu­ha­ben. Und zwar ganz unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, kul­tu­rel­ler Prä­gung oder dem sozia­len Hin­ter­grund. Zahl­rei­che Initia­ti­ven in Baden-Würt­tem­berg unter­stüt­zen auch des­halb tat­kräf­tig das Rad-
fah­ren.

Fahr­rad­kurse für 60plus – mit E-Moto­ren
Gerade für ältere Men­schen oder Men­schen mit Behin­de­run­gen wird Fahr­rad­fah­ren dank tech­ni­schem Fort­schritt wie dem Elek­tro­mo­tor und spe­zi­ell an die Bedürf­nisse ange­pass­ten Model­len immer attrak­ti­ver. Um den Umgang mit den neuen Ange­bo­ten zu schu­len, wer­den an vie­len Orten Fahr­rad­kurse spe­zi­ell für Senio­ren ange­bo­ten.

Fahr­rä­der für Flücht­linge
Viele Fahr­rä­der wur­den in letz­ter Zeit für Flücht­linge gespen­det, doch oft müs­sen sie durch Repa­ra­tu­ren erst wie­der fahr­taug­lich gemacht wer­den.
Die Initia­tive Bike Bridge Frei­burg des ADFC Frei­burg rich­tet sich spe­zi­ell an geflüch­tete Frauen und Asyl­be­wer­be­rin­nen in Frei­burg. Viele von ihnen konn­ten sich aus unter­schied­lichs­ten Grün­den in ihren Her­kunfts­län­dern nie mit dem Fahr­rad­fah­ren ver­traut machen. Ein theo­re­ti­sches und prak­ti­sches Fahr­rad­trai­ning, soll Tou­ren und Aus­flüge in der umwelt­freund­li­chen und fahr­rad­be­geis­ter­ten Stadt Frei­burg ermög­li­chen und bei der sozia­len und kul­tu­rel­len Inte­gra­tion hel­fen. Mehr dazu:
www.adfc-bw.de  (djd)

Infos
Wich­tige Infor­ma­tio­nen zur Initia­tive Rad­KUL­TUR sind beim Minis­te­rium für Ver­kehr Baden-Würt­tem­berg bei www.radkultur-bw.de erhält­lich.

 

Fotos: djd/Ministerium für Ver­kehr Baden-Würt­tem­berg