Weintouren und Weinverkostungen in Stuttgart

Tou­ren mit Umdre­hun­gen

Wenig schmei­chel­haft heißt es immer, dass Stutt­gart in einem „Tal­kes­sel“ liegt. Dass es umge­ben ist von wun­der­schö­nen Wein­ber­gen, Reben und Tälern, geht dar­aus nicht direkt her­vor. Dabei ist die Lan­des­haupt­stadt gleich­zei­tig eine Stadt des Wei­nes, in der die jahr­hun­der­te­alte Wein­bau­tra­di­tion all­ge­gen­wär­tig ist: Tra­di­ti­ons­rei­che Wein­lo­kale, idyl­li­sche Wein­wan­der­wege, urige Besen­wirt­schaf­ten, gesel­lige Wein­feste und „last not least“ das Wein­bau­mu­seum Stutt­gart sind hier loh­nende Ziele für Lieb­ha­ber des Reben­safts. Wem es zu müh­sam ist, sich alle span­nen­den Sehens­wür­dig­kei­ten selbst zusam­men­zu­su­chen, der ist bei den Wein­tou­ren der Stutt­gart-Mar­ke­ting GmbH, die von Januar bis Dezem­ber 2017 ganz­jäh­rig statt­fin­den gut auf­ge­ho­ben. Doch nicht nur Sight­see­ing wird dort gebo­ten son­dern auch ganz prak­ti­sche „Mit­mach­ak­ti­vi­tä­ten“ wie das Ver­kos­ten edler Trop­fen ste­hen auf dem Pro­gramm.

Eine Tour führt die Besu­cher bei­spiels­weise zum „Wein­bau­mu­seum Stutt­gart“, wo sie 2000 Jahre Wein­kul­tur mit allen Sin­nen erle­ben kön­nen: Eine Küfer­werk­statt, eine Viel­zahl von Gerä­ten sowie Urkun­den und Land­kar­ten kön­nen unter ande­rem besich­tigt wer­den. In der ange­schlos­se­nen Vino­thek ste­hen mehr als 20 wech­selnde Weine zum Pro­bie­ren bereit und bil­den den genuss­vol­len Abschluss des Besuchs. Übri­gens: Mit der neuen „Frei­tags­wein­probe“ begin­nen die Teil­neh­mer ihr Wochen­ende mit einer genüss­li­chen Wein­probe in der Vino­thek des Wein­bau­mu­se­ums. Ein Wein­ex­perte führt mit drei exzel­len­ten Wei­nen durch den Abend.

Am 1. Sep­tem­ber fin­den, in Koope­ra­tion mit der Inter­na­tio­na­len Bach­aka­de­mie und dem Col­le­gium Wir­tem­berg, die „Wan­del­kon­zerte zum Wein“ statt. An drei ver­schie­de­nen Spiel­or­ten sor­gen ver­schie­dene Künst­ler für unter­halt­same Klang­wel­ten, wäh­rend Wein­ex­per­ten edle Weine aus der Region Stutt­gart aus­schen­ken.

Bei der „Wein­ber­grund­fahrtim Old­ti­mer Bus“ oder der „Wein­ber­grund­fahrt mit dem Seg­way“ kann eine der schöns­ten Sei­ten der Region Stutt­gart fah­rend ent­deckt wer­den.  Gespickt mit inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen rund um den Wein­bau füh­ren kun­dige Stadt­füh­rer auf Deutsch (bei der Seg­way­tour auch auf Eng­lisch) durch das Stutt­gar­ter Reb­land.

Im Herbst, wenn sich die Wein­land­schaft in den Far­ben des „Indian Sum­mers“ prä­sen­tiert, kann man die Wein­füh­rer bei einer Wein-Wan­der-Tour beglei­ten. Bei der „Wein­wan­de­rung mit Wein­ver­kos­tung“ wer­den die schöns­ten Aus­sichts­punkte ange­steu­ert und Geschich­ten über den Stutt­gar­ter Wein­bau erzählt. Ein Wen­ger­ter (Win­zer, für Nicht-Schwa­ben) aus Stutt­gart heißt die Gäste zudem bei einer klei­nen Wein­ver­kos­tung in sei­nem Wein­gut oder in den Reben will­kom­men.

Die Wein­de­gus­ta­tion „Stutt­garts beste Weine“ lädt schließ­lich am 25. Novem­ber wie­der ins Römer­kas­tell ein. Bei rund 35 Win­zern aus der Region Stutt­gart kön­nen hier exqui­site Trop­fen in der Phoe­nix­halle ver­kos­tet wer­den. Und zum Jah­res­aus­klang führt die musi­ka­lisch von Wolf­gang Seljé beglei­tete Sil­ves­ter­tour „Schwä­bisch-inter­na­tio­nale Goodsla“ an den schöns­ten Aus­sichts­punk­ten vor­bei bis zum Wein­bau­mu­seum, wo sich der Kreis der Wein­tou­ren somit auch räum­lich schließt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen:
www.stuttgart-tourist.de

Foto: © Stutt­gart-Mar­ke­ting GmbH / Chris­toph Duep­per
Wein­berg Karls­höhe.