Radeln mit Genuss

Im Land­kreis Tübin­gen war­ten an vie­len Rou­ten regio­nale Köst­lich­kei­ten

Viel sehen, gut essen und ganz neben­bei Wis­sens­wer­tes erfah­ren – das kön­nen Rad­ler auf zwei beson­de­ren The­men­rou­ten im Land­kreis Tübin­gen. „Die Ves­per-Tour und die Streu­obst-Tour sind abwechs­lungs­rei­che Rad­run­den mit hohem Genuss­fak­tor, bei denen man weit mehr als die schö­nen Land­schaf­ten der schwä­bi­schen Region ken­nen­lernt“, weiß Rei­se­ex­perte Mar­tin Blö­mer von RGZ24.de.

Hei­mat­li­ches auf der Ves­per-Tour genie­ßen
Auf 42 Kilo­me­tern Länge führt die „Ves­per-Tour“ bei­spiels­weise unter dem Motto „Hei­mat genie­ßen mit allen Sin­nen“ von Neu­stet­ten über Rot­ten­burg am Neckar nach Hirr­lin­gen und wie­der zurück – vor­bei an Getrei­de­fel­dern und Was­ser­quel­len und direkt zu Wirts­häu­sern, Bäcke­reien, Hof- und Müh­le­lä­den. Auf den Spu­ren regio­na­ler Pro­dukt­ver­mark­tung erfah­ren die Rad­ler eini­ges über die Tra­di­tion des Hop­fen­an­baus und dar­über, woher die Zuta­ten für die Her­stel­lung von Brot und Bier kom­men. Ins­ge­samt 17 soge­nannte Erleb­nis­sta­tio­nen laden unter­wegs zu einem Zwi­schen­stopp ein.

In Rem­ming­s­heim etwa locken bei der Kro­nen­braue­rei Schimpf Bier­spe­zia­li­tä­ten, beim Most­be­sen zum Metz­ger Her­mann in Neu­stet­ten-Wol­fen­hau­sen kann man sich eine Haus­ma­cher-Ves­per schme­cken las­sen, im Kaf­fee­haus Prinz Carl in Rot­ten­burg lecke­ren Kuchen. Das Hei­mat­mu­seum Neu­stet­ten zeigt die Geschichte des für die Gemeinde typi­schen Hop­fen­baus.  (djd)

Info
Aus­führ­li­che Beschrei­bun­gen der Stre­cken sowie inter­ak­tive Tou­ren­kar­ten mit GPS-Daten zum kos­ten­lo­sen Down­loa­den gibt es unter www.tuebinger-umwelten.de.

 

Fotos: djd/Schwäbisches Streuobstparadies/Angela Ham­mer