Wildromantische Wutachschlucht

Der Luft­kur­ort Bonn­dorf als Aus­gangs­punkt für Tou­ren in den Süd­schwarz­wald

Die Schön­heit des Schwarz­walds lässt sich am bes­ten zu Fuß oder mit dem Draht­esel erkun­den. Der ins­ge­samt 264 Kilo­me­ter lange Süd­schwarz­wald-Rad­weg führt rund um den Natur­park Süd­schwarz­wald und ist auch für Fami­lien sowie nicht ganz so sport­li­che Men­schen bes­tens geeig­net. Die Route beginnt in Hin­ter­zar­ten und führt ohne grö­ßere Stei­gun­gen vor­bei am Titi­see, der beein­dru­cken­den Wutach­schlucht und den Ber­gen des Hoch­schwarz­walds. Der Rad­weg ver­läuft dann zum Hoch­rhein bis Walds­hut, bevor es auf dem Rhein­tal­rad­weg wei­ter­geht.

Ein Abste­cher in die Wutach­schlucht

Aktiv­ur­lau­ber soll­ten bei ihrer Tour auch einen län­ge­ren Zwi­schen­stopp in Bonn­dorf ein­pla­nen. Direkt vor den Toren des Luft­kur­orts liegt der Ein­stieg in die wild­ro­man­ti­sche Wutach­schlucht. Hier lohnt es sich, den Draht­esel mit den Wan­der­schu­hen zu tau­schen und eine Tour durch die ein­zig­ar­tige Ero­si­ons­schlucht zu unter­neh­men. Spek­ta­ku­läre Fel­sen, glas­kla­res Was­ser, moos­be­wach­sene Bäume und eine üppige Pflan­zen- und Insek­ten­welt erwar­ten den Besu­cher.

Wer Glück hat, erblickt sel­ten gewor­dene Vögel wie den Eis­vo­gel oder das Hasel­huhn. Ganz unge­wohnt ist der Anblick von Orchi­deen wie dem Frau­en­schuh, die hier ebenso wach­sen wie Wald­meis­ter oder Sil­ber­blatt. Auf www.bonndorf.de gibt es alle Infor­ma­tio­nen.

Beque­mer Bähnle-Rad­weg
Von Bonn­dorf aus kön­nen sich Feri­en­gäste auch für eine Teil­stre­cke des Süd­schwarz­wald-Rad­wegs ent­schei­den. Die Draht­esel leiht man sich ein­fach im Ort aus. Emp­feh­lens­wert ist der soge­nannte Bähnle-Rad­weg, eine ehe­ma­lige Bahn­ver­bin­dung zwi­schen Neu­stadt und Bonn­dorf. Das Reiz­volle daran: Man fährt im Hoch­ge­birge Fahr­rad, aber nicht müh­sam berg­auf und bergab, son­dern bequem auf fla­cher Stre­cke. Der 20 Kilo­me­ter lange Abschnitt, der eine schöne Aus­sicht auf Berge und Täler bie­tet, führt von Bonn­dorf über Holz­schlag nach Lenz­kirch.

 

Hoch­pla­teau und Japa­ni­scher Gar­ten
In Bonn­dorf selbst gibt es eben­falls Eini­ges zu erle­ben: bequeme Wan­de­run­gen auf dem Hoch­pla­teau, Spa­zier­gänge durch den Kur­park mit Japa­ni­schem Gar­ten, ein Besuch des Barock­schlos­ses oder ein­fach ein schö­ner Ein­kaufs­bum­mel durch die 6.900 Ein­woh­ner zäh­lende Gemeinde. Mit der Gäs­te­karte sind kos­ten­lose Bus- und Bahn­fahr­ten quer durch den Schwarz­wald mög­lich. Aus­flüge an den Titi­see, den Feld­berg oder nach St. Bla­sien, wo es eine der größ­ten Kir­chen­kup­peln Euro­pas zu sehen gibt, las­sen sich damit ganz ein­fach unter­neh­men.